museum-digitalbrandenburg

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz Carl-Blechen-Sammlung Cottbus [FPM/294/B1]

Waldrand bei anbrechendem Tag

Waldrand bei anbrechendem Tag (Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Ölstudie zeigt einen Blick aus der Tiefe des Waldes in die lichte Ferne bei Morgendämmerung. Am rechten Bildrand erscheint als Staffage die Jungfer Lorenzen von Tangermünde auf einem Hirsch, aus der Dunkelheit der Nacht in die Helligkeit des Tages reitend. Einer märkischen Sage zufolge, verirrte sich die Jungfer Emerentia Lorenz von Tangermünde eines Abends im Wald. Nach ihrem innigen Glaubensbekenntnis und dem Versprechen, ihr Leben lang Gott zu dienen und nicht zu heiraten, erschien der König des Waldes, der Hirsch und erlöste sie aus der Finsternis. Zu dem sagenumwobenen romantischen Thema dürfte Blechen durch die Bronzeplastik der Jungfer, die C.D. Rauch zwischen 1831 und 1833 fertigte und die über zahlreiche Kopien ein begeistertes Publikum fand, angeregt worden sein. Ein in Format größeres Ölbild mit demselben Motiv besitzt die Nationalgalerie Berlin (Rave 1932), ebenso eine Sepiazeichnung (Rave 1931). Die Staatsgalerie Stuttgart, Grafische Sammlung, besitzt aus dem Nachlass Lionel v. Donop eine weitere Sepiazeichnung (Rave 1930). Ein unvollendeter Bildentwurf, die Jungfer kniend darstellend und im Hintergrund im Wald der Hirsch (Rave 1934) , befindet sich in der Berliner Akademie der Künste.

Material/Technik

Öl auf Papier

Maße

7 x 21 cm

Gemalt ...
... wer:
... wann

Literatur

Schlagworte

Objekt aus: Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz

Die 1995 von der Stadt Cottbus errichtete Stiftung hat die Aufgabe, das Park- und Schlossensemble Branitz nach den Intentionen des Fürsten Pückler ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.