museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz Kulturhistorische Sammlung [FPM/ EG 12/ 2010]

Porträt Fürst Pückler-Muskau

Porträt Fürst Pückler-Muskau (Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz / Dietmar Fuhrmann (CC BY-NC-SA)

Description

Nach dem Wiener Kongress 1815 ging die Standesherrschaft Muskau an Preußen. Die Verleihung der Fürstenwürde 1822 an Pückler als einen Vertreter der hohen sächsischen Aristokratie sollte für Verluste standesherrschaftlicher Rechte entschädigen, die durch den Anschluss eingetreten waren. Pückler erhoffte sich eine Zahlung von 200 000 Taler, bekam aber nur 40 000 Taler und musste davon 4000 Taler an die Armenkasse zahlen. Pückler kommentierte den Anschluss mit den Worten: "Als der Liebe Gott mich preußisch werden ließ, wandte er sein Antlitz von mir."

Material / Technique

Lithografie

Measurements ...

30,1 x 27 cm

Created ...
... who:
... when
Creation of reference ...
... who:

Tags

[Last update: 2017/05/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.