museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum im Mönchenkloster Jüterbog Schriftgut / Urkunden [V-6200-S]

Administrator Augustus teilt der Stadt Jüterbog die geltenden Münzsorten mit

Administrator Augustus teilt der Stadt Jüterbog die geltenden Münzsorten mit (Museum im Mönchenkloster Jüterbog CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum im Mönchenkloster Jüterbog / Dietmar Fuhrmann (CC BY-NC-SA)

Description

Augustus, Herzog von Sachsen-Weißenfels, teilt im März 1667 der Stadt Jüterbog die derzeit offiziell geltenden Münzsorten mit. Andere durften auf den Märkten nicht angenommen oder in Umlauf gebracht werden. Nach Ende des Dreißigjährigen Krieges war noch viel minder- und unterwertiges Geld im Umlauf, was damit ausgeschlossen werden sollte.
Ein halbes Jahr später wurde im August 1667 im Kloster Zinna zwischen Kursachsen und Kurbrandenburg der "Zinnaische Münzfuß" beschlossen, eine einheitliche Wertgrundlage für das Geld beider Staaten.

Material / Technique

Papier

Measurements ...

H, B: 39,3x27 cm

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.