museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Niederlausitz-Museum Luckau Kunstobjekte der Niederlausitz [NLM VG 582/62 und VG 581/62]

Zwei Petschaften der Seifensieder

Zwei Petschaften der Seifensieder (Niederlausitz-Museum Luckau RR-F)
Provenance/Rights: Niederlausitz-Museum Luckau / Lorenz Kienzle (RR-F)

Description

Mit Petschaften wurde neben der Unterschrift die Echtheit eines Dokumentes bestätigt. Sie sind die Vorläufer der Stempel. Seit dem 13. Jahrhundert sind Bürger- und Zunft-Siegel belegt. Siegelinhaber konnten mehrere Siegel führen. Je nach Bedeutung erfolgte die Besiegelung mit dem großen oder kleinen Siegel.
In beiden Bildsiegeln ist der Seifensieder mit Rührholz hinter einem auf dem Herd stehenden Bottich dargestellt. Die teilweise abgekürzte und in damaliger Schreibweise wiedergegebene Umschrift lautet: "Siegel des Löblichen Handwerks der Seifensieder im Markgraftum Niederlausitz". Luckau war Sitz der Innung der Seifensieder der Niederlausitz. Sie stand unter dem Schutz der Landeshauptmannschaft. Briefe, z.B. aus Calau, Forst, Guben, Lübben, Vetschau, Sonnewalde und Spremberg belegen, dass man sich in den Handwerksangelegenheiten an den Obermeister nach Luckau wandte.

Material / Technique

Messing, Holz

Measurements ...

L 15 Dm 5 cm/ L 10 Dm 3,5 cm

Created ...
... when
... where

Relation to places ...

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/19]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.