museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Kurt Tucholsky Literaturmuseum Kurt Tucholsky Daueraustellung [B4-00559]

Wilhelm Stapel: "Die Fiktionen der Weimarer Verfassung", 1928

Wilhelm Stapel: "Die Fiktionen der Weimarer Verfassung", 1928 (Kurt Tucholsky Literaturmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kurt Tucholsky Literaturmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

"Die Fiktionen der Weimarer Verfassung" von Wilhelm Stapel wurden mit dem Untertitel "Versuch einer Unterscheidung der formalen und de funktionalen Demokratie" 1928 von der Hanseatischen Verlagsanstalt herausgegeben.
Stapel war Nationalist und bekennender Antisemit. Seine nach diesem Buch veröffentlichten Schriften wurden auf die Liste der abzusondernden Literatur der Sowjetischen Besatzungszone gesetzt.
Über Wilhelm Stapel schrieb Tucholsky in einer Kritik: "Den Pazifismus tut Stapel - wie fast alle seine Genossen - gern mit dem Hinweis auf die kriegerischen Vorkommnisse im Tierreich ab. »Nie wieder Krieg«, sagte der Frosch zum Storch, als er im Storchschnabel zappelte." (Peter Panter: Kabarett zum Hakenkreuz, in: Vossische Zeitung, 29.06.1930, Nr. 154, S. 2)

Material / Technique

Buch

Relation to persons or bodies ...

Tags

 /> </a><a href=

[Last update: 2015/04/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.