museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Kurt Tucholsky Literaturmuseum Kurt Tucholsky Daueraustellung [B2-00001]

S.J.: "Der Fall Jacobsohn", 1913

S.J.: "Der Fall Jacobsohn", 1913 (Kurt Tucholsky Literaturmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kurt Tucholsky Literaturmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

In der Schrift "Der Fall Jacobsohn", erschienen 1913 im Verlag der Schaubühne in Charlottenburg, schildert der junge Theaterkritiker Siegfried Jacobsohn seine Lebensjahre zwischen Plagiatsaffäre und Gründung der "Schaubühne".

Tucholsky schrieb im Jahr 1913 unter dem Titel "Siegfried Jacobsohn" mit dem Pseudonym "Ignaz Wrobel" in der "Zeit im Bild" über den "Fall Jacobsohn".
"Wenn man den Tageszeitungen glauben wollte: ein kleines, aber wildes Tier. [...] Was hatte er nicht alles auf sich geladen: abgeschrieben hatte er und beleidigt, und von einer Schauspielerin war er verprügelt worden - na? [...] Es ist eine Sache, ob er damals ... oder ob er nicht. Er wird und muß es uns einmal erzählen. Aber ich halte es für nicht sauber, einem scharfen und klugen Kopf eine Geschichte zehn Jahre lang nachzutragen, die weder feststeht - nur die Übereinstimmung ist da, vom Abschreiben weß niemand etwas - noch so staatsgefährlich ist. Schlimmstenfalls eine Jugendtorheit - - also woher das ebenfalls gute Gedächtnis der Mitwelt? Wem gilt der Haß? Seinem Kopf?"
Tucholsky schätzte Jacobsohn sehr und schilderte seine Wahrnehmung dieses Mannes im gleichen Artikel: "...ein kleiner schwarzer Mann, der freundlich lächelte, über alles ruhig und klug redete, immer mit den wundervollen Motto: Medias in res. Ein Revolver war in dem ganzen Zimmer nicht zu sehen. [...] Wenn sich nicht gerade jemand ein Butterbrot in die "Schaubühne" wickelt, so hat das Blatt keine Flecken." (Ignaz Wrobel, in: Zeit im Bild, 1.10.1913)

Material / Technique

Bütten

Measurements ...

8°, 55 Seiten

Relation to persons or bodies ...

[Last update: 2015/04/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.