museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe Kloster- und Schulgeschichte [V 798 K 2 / 7]

Feierliche Einführung einer Stiftsdame in der Heiliggrabkapelle 18.10.1862

Feierliche Einführung einer Stiftsdame in der Heiliggrabkapelle 18.10.1862 (Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Darstellung der Einführung der Stiftsdame Marie von Lancizolle am 18.10.1862. Die Aufnahme einer neuen Konventualin erfolgte nach einem festen Zeremoniell: Die Rezipientin präsentierte sich zunächst dem Konvent. Danach erfolgte die Verlesung der Statuten und das Gelöbnis der zukünftigen Stiftsdame durch Handschlag. Jede Konventualin versprach bei ihrer Aufnahme gehorsam gegenüber der Domina zu sein, die Mitkonventualinnen zu achten sowie Gott zu ehren, im jungfräulichen Stand zu verweilen und die Statuten zu befolgen.1862, in einem Jahr größter Unruhen, entstand das Bild der Einführung einer Stiftsdame in der Heiliggrabkapelle. Nach der Sanierung der Kapelle durch Friedrich Wilhelm IV. fand die Präsentation einer neuen Stiftsdame nicht mehr wie früher auf dem Nonnenchor, sondern in der Kapelle statt. Das Aquarell zeigt die Einführung der Marie von Lancizolle zur Stiftsdame am 18. 10.1862.

Material/Technik

Graphit auf Pappe, mit Wasserfarben aquarelliert

Maße

(mit orig Rahmen) 65,5 x 54; Darst. B 43 cm;H 31cm

Gemalt ...
... wer: Zur Personenseite: Blanca von Hagen (1842-1885)
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe

Objekt aus: Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe

Das Kloster Stift zum Heiligengrabe kann auf eine mehr als hundertjährige Museumstradition zurückblicken. 1909 als "Prignitzmuseum" durch die...

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.