museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe Kloster- und Schulgeschichte [V 798 K 2 / 7]

Feierliche Einführung einer Stiftsdame in der Heiliggrabkapelle 18.10.1862

Feierliche Einführung einer Stiftsdame in der Heiliggrabkapelle 18.10.1862 (Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Kloster Stift zum Heiligengrabe (CC BY-NC-SA)

Description

Darstellung der Einführung der Stiftsdame Marie von Lancizolle am 18.10.1862. Die Aufnahme einer neuen Konventualin erfolgte nach einem festen Zeremoniell: Die Rezipientin präsentierte sich zunächst dem Konvent. Danach erfolgte die Verlesung der Statuten und das Gelöbnis der zukünftigen Stiftsdame durch Handschlag. Jede Konventualin versprach bei ihrer Aufnahme gehorsam gegenüber der Domina zu sein, die Mitkonventualinnen zu achten sowie Gott zu ehren, im jungfräulichen Stand zu verweilen und die Statuten zu befolgen.1862, in einem Jahr größter Unruhen, entstand das Bild der Einführung einer Stiftsdame in der Heiliggrabkapelle. Nach der Sanierung der Kapelle durch Friedrich Wilhelm IV. fand die Präsentation einer neuen Stiftsdame nicht mehr wie früher auf dem Nonnenchor, sondern in der Kapelle statt. Das Aquarell zeigt die Einführung der Marie von Lancizolle zur Stiftsdame am 18. 10.1862.

Material / Technique

Graphit auf Pappe, mit Wasserfarben aquarelliert

Measurements ...

(mit orig Rahmen) 65,5 x 54; Darst. B 43 cm;H 31cm

Painted ...
... who:
... when
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2012/09/04]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.