museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Ofen- und Keramikmuseum Velten Fotografien und Postkarten [007/001/2/10]

Trockenraum

Trockenraum (Ofen- und Keramikmuseum Velten CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Ofen- und Keramikmuseum Velten (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Kacheln wurden zum Trocknen in spezielle Trockenräume gebracht, durch die die Schornsteine der Brennöfen liefen. So konnte hier die Luft erwärmt werden. Durch Schieber in den Schornsteinen konnte die Abwärme in die Räume strömen. Hier mussten die Kacheln mehrere Tage trocknen. Dafür gab es in allen Ofenfabriken spezielle Trockengestelle aus Holz.

Material/Technik

Fotografie

Maße

18 cm x 23 cm

Aufgenommen ...
... wer: Zur Personenseite: Waldemar Titzenthaler (1869-1937)
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Ofen- und Keramikmuseum Velten

Objekt aus: Ofen- und Keramikmuseum Velten

Das Ofen- und Keramikmuseum Velten wurde im Jahr 1905 gegründet und ist heute untergebracht in den authentischen Räumlichkeiten der Kachelofenfabrik...

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.