museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunstgussmuseum Lauchhammer Modellsammlung [ABG 001.0002]

Plastik "Paludamentbüste Traian"

Plastik "Paludamentbüste Traian" (Stiftung Kunstgussmuseum Lauchhammer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Kunstgussmuseum Lauchhammer (CC BY-NC-SA)

Description

Portraitbüste des römischen Kaisers Traian auf rechteckigem Sockel. Das Paludamentum auf der rechten Schulter wird durch eine runde Fibel gehalten, am Saum befindet sich eine ornamentierte Borte. Kaiser Traian ist mit ovalem Gesicht und kurzem glattem Haar dargestellt. Marcus Ulpius Traianus (53 - 117 n.Chr.) war der erste römische Kaiser, der aus einer Provinz stammte. Mit der Eroberung Armeniens, Mesopotamiens und vor allem des Dakerreiches erlebte das römische Reich unter seiner Herrschaft seine größte Ausdehnung. Innenpolitisch zielte Traian durch umfangreiche Bau- und Sozialmaßnahmen auf eine Stärkung Italiens und Förderung der Romanisierung in den Provinzen des Reiches. Traian war römischer Kaiser ab 98 n. Chr. und der wohl anerkannteste unter allen römischen Imperatoren; der Einzige, dem der Senat den Ehrennamen "optimus" zuerkannte. Als ausgezeichneter Feldherr und Förderer eines öffentlichen Schulsystems stabilisierte er politisch das Imperium Romanum und hinterließ einen gesicherten ausgeglichenen Staatshaushalt.

Material/Technique

Gips

Measurements

H: 79,5 cm; B: 62,0 cm; T: 38,0 cm

Created ...
... When

Relation to places

Keywords

Object from: Kunstgussmuseum Lauchhammer

Das seit 1993 bestehende Museum ist unmittelbar mit der Geschichte der weiterhin aktiven, 1725 gegründeten Kunstgießerei Lauchhammer verbunden, die ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.