museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Museum Viadrina Reka-Sammlung historischer Musikinstrumente [V/J 254]

Bundfreies Clavichord

Bundfreies Clavichord (Museum Viadrina CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Viadrina (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Bundfreies Clavichord mit einem Tonumfang von FF-f’’’. Zweichörig. Reich dekoriertes Instrument, dessen Gehäuse außen mit Nussbaum funiert ist. Der Innendeckel trägt etwa 80 mehrfarbige Figuren mit Musikinstrumenten der Zeit auf Buntpapier von Künstlern fränkischer oder bayrischer Herkunft gestochen. Signatur auf der Unterseite Taste c1 weist auf die sächsische Orgelbaufamilie Schön.

Material/Technik

Wände und Deckel: Nadelholz, aufwendig mit Nussbaum furniert und poliert; Oberseite des Anhangstockes intarsiert; Klaviatur: Linde, UT-Belag: Ebenholz, Tastenfronten mit Arkaden, OT-Belag: Elfenbein.

Maße

Gehäuse (in mm): 1553x472x163 (ohne Deckel, ohne Zierleisten); Kästchenbreite 94 mm, Klaviaturlichte 842 mm, rechte Vorderwand 614 mm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Johann Emanuel Schön
... wann

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Viadrina

Objekt aus: Museum Viadrina

Das Museum Viadrina ist das kulturhistorische Museum für die Stadt und Region Frankfurt (Oder). Seinen Hauptsitz hat es im Junkerhaus, in einem...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.