museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Möbel [IV 3011]

Niedriger Foliantenschrank

Niedriger Foliantenschrank (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Greb, Elfi (2019) (CC BY-NC-SA)

Description

„Diese Tische wurden 1745 in den Ruinen des Lustschlosses Kaysers Hadrian, zwischen Rom und Tivoli, entdeckt.“ schrieb Galeriedirektor Matthias Österreich zu den Tischplatten im Neuen Palais in seiner 1774 auf Französisch und 1775 auf Deutsch erschienenen „Beschreibung und Erklärung der Grupen, Statüen, ganzen halben Stücke…“. Der Vorbildcharakter der Antike, die Authentizität des Antiken durch den unmittelbaren Fund der Platten, die Bedeutung des römischen Kaisertums sowie die Sonderstellung Hadrians, als dem ‚gebildeten Kaiser‘, mögen die Assoziationen sein, welche die besondere Wertschätzung der Stücke durch Friedrich II. erklären. Deutlich wird dies an ihren prominenten Aufstellungsorten, zum einen der Marmorgalerie des Neuen Palais sowie zum anderen, sehr privat, in seiner Bibliothek im Neuen Palais. Friedrich war Kenner der Antike und verfasste mehrere historische Schriften. Unter einem der beiden Tische verwahrte er seine französischsprachige Ausgabe Andrea Palladios (1508 – 1580) „I quattro libri dell’architettura“ (Venedig, 1570). Aus den vier Büchern des italienischen Architekten und Architekturtheoretikers, der die römische Antike und die italienische Renaissance in ihrem Antikenbezug als künstlerischen Maßstab betrachtete, bezog er wesentliche Anregungen für seine Bauvorhaben. Befindet sich derzeit im Neuen Palais [Franziska Ratajczak]

Material/Technique

Holz, geschnitzt, gefasst, weiß, teils vergoldet

Created ...
... When [About]
... Where

Keywords

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.