museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg KPM-Archiv [KPM Z 131 5]

Fächerblatt mit Ansicht des Jupiter-Tonans -Tempels auf dem Forum Romanum

Fächerblatt mit Ansicht des Jupiter-Tonans -Tempels auf dem Forum Romanum (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Kurpik, Jakob (2017) (CC BY-NC-SA)

Description

Das als halbkreisförmiger Umriß angelegte Fächerblatt weist in der Mitte eine in die Bogenform eingefügte trapezförmige Bilddarstellung auf, die eine Ansicht des antiken Jupiter-Tonans-Tempels auf dem Forum Romanum in Rom zeigt. Aus leichter Untersicht sind die Säulenreste der Tempelvorhalle wiedergegeben, welche Architekturfragmente des ehemaligen Giebeldaches stützen. Ein links im Vordergrund dargestellter Baumstumpf sowie Baumgruppen am rechten Bildrand rahmen die malerisch aufgefasste Ansicht. Zwei spiegelbildlich in die Bogenform des Fächers eingefügte Ornamentfelder mit Ranken- und Vasenmotiven fassen das zentrale Bildmotiv an den Seiten ein. [Eva Wollschläger]

Material/Technique

Ziegenhaut, Aquarell, Deckfarben

Measurements

Passepartout: Höhe: 50.20 cm Breite: 70.20 cm - Hauptmaß: Höhe: 24.80 cm Breite: 50.90 cm

Created ...
... When
... Where

Relation to places

Literature

Keywords

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.