museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Gemäldesammlung [GK I 6329]

Offenbarung des göttlichen Kindes vor den Engeln

Offenbarung des göttlichen Kindes vor den Engeln (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Lindner, Daniel (2011) (CC BY-NC-SA)

Description

Die Heilige Jungfrau Maria sitzend, mit dem Christuskind auf ihrem Schoss, umringt von fünf Engeln denen durch den Heiligen Geist, symbolisiert durch die Taube, der göttliche Sohn offenbart wird. Wahrscheinlich lässt sich dieses Werk Werk mit einem Eintrag im Rechnungsbuch von Lorenzo Lotto in Verbindung bringen. Dort verzeichnet er 1542, er habe „ein Bild von Unserer Hl. Frau und Jesus Christus und einige Engelchen“ für seinen Freund, den Juwelier Bartolomeo Carpan in Treviso gemalt. 1545 habe er dieses Gemälde überarbeitet. Erst technische und restauratorische Untersuchungen könnten klären, ob diese Angaben tatsächlich auf das Potdamer Gemälde zutreffen. Für eine Zuschreibung an Lotto spricht die Ähnlichkeit von Komposition, Figurenauffassung und Malweise mit einem Gemälde in der Ermitage in St. Petersburg. Es zeigt die gleiche Szene, allerdings ohne die beiden unteren Engel und farblich anders gestaltet. Dieses Gemälde lässt sich über einen weiteren Eintrag von 1542 im Rechnungsbuch als Werk Lottos identifizieren. Das Potsdamer Gemälde stammt aus der 1821 von Friedrich Wilhelm III. erworbenen Sammlung Solly.Befindet sich derzeit im Vorrat der SPSG. [Franziska Windt]

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

ohne Rahmen: Höhe: 76.00 cm Breite: 93.00 cm

Painted ...
... Who:
... When [About]

Relation to places

Literature

Keywords

[Relationship to location]
Venedig
12.33329963684145.433300018311db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Italien
12.83329963684142.833301544189db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.