museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Beleuchtungskörper [VIII 453]

Saalkronleuchter mit Behang aus Glas, 30 Kerzen und 9 Hängelampen (elektrifiziert)

Saalkronleuchter mit Behang aus Glas,  30 Kerzen und 9 Hängelampen (elektrifiziert) (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder, Wolfgang (1999) (CC BY-NC-SA)

Description

Schaft/Korbform; der Cul-de-lampe besteht aus 12 Armen; die 3 nach oben durchgehenden Hauptarme tragen auf der unteren Konsole je 1 Vase-d’enfilade (fehlen) und je 2 Tüllen und sind behängt mit je 1 Hängelampe und Behang (flache Pendeloquen); auf der oberen Konsole ebenfalls je 1 Vase-d’enfilade (fehlen); die 3 hohen Zwischenarme tragen eine Vase-d’enfilade (fehlen) und 2 Kerzentüllen; auf den 6 niedrigen Zwischenarmen je 3 Kerzentüllen; Schaftenfilade aus facettierten kugel- und blausterförmigen Hohlglasteilen; dazwischen befinden sich 2 Metallsterne; der untere größte Stern hat 3 Ärmchen für je 3 und 3 Ärmchen für je 1 flache Pendeloque; der zweite etwas kleiner Stern ebenso; die Bekrönung ist eine geschliffene Glasschüssel mit blattförmigem Rand; der Bas-de-lustre besteht aus 2 unter einer Metallschale aufgereihten Hohlglasteilen und einer daran hängenden facettierten Hohlglaskugel. Kommentar: In Form, Größe und Aufbau ist dieser Saalkronleuchter ("Rococoform") unbekannter Provenienz (seit 1841 im Neuen Palais als Ersatz für eine 8-armige Bronzekrone wohl von André Charles Boulle, die ins Berliner Schloss beordert wurde) identisch mit den Kronen Inv. Nr. VIII 409-411. Ergänzungen aus der Zeit der Elektrifizierung (Hängelampen und schüsselförmiger gläserner Baldachin) wurden belassen. Die facettierten Hohlglasteile sind Ergänzungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Die Hängelampen waren nach der Elektrifizierung des Neuen Palais am Anfang des 20. Jahrhunderts die Notbeleuchtung für die Nachtwächter. Wohl erst seit um 1900 in Potsdam, Neues Palais, Grüne Damastkammer, R. 258. [Käthe Klappenbach]

Material / Technique

Gestell: Messing, feuerversilbert, galvanisch versilbert – Behang: Glas, geschliffen

Measurements ...

Hauptmaß: Höhe: 195.00 cm Durchmesser: 125.00 cm

Created ...
... when
... where

Behang

Created ...
... when
... where

Kronleuchter

Relation to persons or bodies ...

Literature ...

Created
Zechlinerhütte
12.875976562553.156379699707db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Berlin/Potsdam
00db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map
Created Created
1740 - 1765
Created Created
1740 - 1765
1739 1767

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.