museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel Grafiksammlung [V00153Kb]

Diverse Vedute Designate In Fiorenza. Per Jacopo Callott. Titelblatt

Diverse Vedute Designate In Fiorenza. Per Jacopo Callott. Titelblatt (Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel / Thomas Deuer (CC BY-NC-SA)

Description

Ornamentrand mit Palmetten und leerem Wappen im oberen Teil; 1. Zustand, mit Titel, aber vor der Ansicht von Florenz. Beschriftet mit dem Titel sowie den Namen des Urhebers und des Herausgebers der Serie. Kupferstich, um 1630.
Es handelt sich um das Titelblatt einer Serie von zwölf Blättern (auch bekannt als „Landschaften für Giovanni de' Medici“ oder „Italienische Landschaften“). Zehn Ansichten - möglicherweise aus der Umgebung von Florenz, vielleicht auch Phantasielandschaften - werden im Allgemeinen Jacques Callot zugeschrieben. Das Titelblatt und eine Ansicht stammen wahrscheinlich von François Collignon (um 1610-1687). Erster Herausgeber der Serie war Callots Freund Israel Henriet (um 1590-1661), die Veröffentlichung erfolgte nach 1630.
Zeitpunkt und Urheberschaft der Serie wird seit mehr als 150 Jahren kontrovers diskutiert. Während frühere Meinungen die Ausführung aller Blätter Collignon zuschrieben (Meaume), kam Lieure zu dem Schluss, dass zehn Kupferplatten von Callot selbst graviert wurden. Neuere Autoren (Griffiths und Chapman) vermuten, dass die Ansichten von Henriets Neffen Israel Silvestre (1621-1691) gezeichnet und gestochen wurden und auf Skizzen von Callot beruhen, die nach seinem Tod in den Besitz von Henriet kamen. | Wolfgang Rose

Material/Technique

Papier / Kupferstich

Measurements

HxB 115 x 242 mm

Published ...
... Who:
... When
... Where
Printing plate produced ...
... Who: [Probably]

Relation to people

Part of

Literature

Keywords

Object from: Stiftung Wredowsche Zeichenschule Brandenburg/Havel

Die Stiftung Wredowsche Zeichenschule ging aus einer 1870 gegründeten gewerblichen Zeichenschule hervor. Hier sollten Handwerker in der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/06/18]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.