museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Brandenburgisches Glas [80-85-GL]

Preußische Quartbouteille in Sanduhrform

Preußische Quartbouteille in Sanduhrform (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Potsdam Museum (CC BY-NC-SA)
"Preußische Quartbouteille in Sanduhrform

Provenance/Rights: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

"Preußische Quartbouteille in Sanduhrform - Glasmarke Kolzig

Provenance/Rights: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Preußische Quartbouteille aus braunem Glas in Sanduhrform, hochgestochener Boden mit Abriss, Gefäßkörper doppelkonisch gestaltet, auf der Schulter aufgeschmolzene Marke "Kolzig/No [Adler] 3/1 Q", Mündungsrand mit umgelegtem Glasfaden und Resten von Siegellack. Die Einrichtung einer ersten Glashütte in Kolzig (Kolsko, Woiwoschaft Lebus) erfolgte wohl nach dem Siebenjährigen Krieg, eine zweite wurde 1845 gegründet (vgl. Martin Sprungala, Die Ost-Wanderung der Glasmacher, https://www.heimatkreis-meseritz.de/4_64.htm, Zugriff: 20.12.2018). Ihrer Form nach stammt die Flasche aus der ersten Kolziger Hütte. Flaschen wie diese wurden in Preußen zwischen etwa 1720 und 1830 hergestellt und als Bier- und Weinflaschen genutzt (vgl. Dietmar Wulkau, Die preußische Sanduhrformflasche - Entwicklung über etwa 100 Jahre, in: Der Glasfreund. Zeitschrift für altes und neues Glas, H. 40, 2011, S. 21-23). Der Hinweis "No 3" bezeichnet die dritte in dieser Glashütte produzierte Serie. Ein Quart bedeutete in Preußen 1,1725 Liter bis 1816, danach 1,145 Liter (vgl. Karin und Gerrit Friese, Glashütten in Brandenburg, 1992, S. 5). Um ein Austreten von Flüssigkeit zu verhindern, wurde der Korken der Flaschen vor dem Transport versiegelt. Die Flasche stammt aus dem Altbestand des Museums und wurde zwischen 1947 und 1949 erstmalig inventarisiert. [Uta Kaiser]

Material/Technique

Glas (braun), Fragmente von Siegellack / modelgeblasen, Glasmarke gestempelt und angeschmolzen, umgelegter Glasfaden am Mündungsrand

Measurements

H. 37 cm, Dm. Boden 10,5 cm, Dm. Hals 3 cm

Created ...
... Who: [Probably] Zur Personenseite: Glashütte Kolzig
... When
... Where More about the place

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created
Kolsko
15.94999980926551.950000762939db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Brandenburg (State)
13.00805568695152.361946105957db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Lebus
14.53305530548152.416667938232db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.