museum-digitalbrandenburg

Close
Close
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte Apotheken- und Drogeriegefäße aus Glas [80-72-GL]

Apothekenstandgefäß

Apothekenstandgefäß (Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Potsdam Museum (CC BY-NC-SA)
"Apothekenstandgefäß

Provenance/Rights: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

"Apothekenstandgefäß für Pulver aus der Kurkuma-Wurzel, um 1800, Inv.-Nr. 81-38-V

Provenance/Rights: 
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte (CC BY-NC-SA)

Description

Vierkantflasche aus farblosem Glas, auf dem Boden Abrissnarbe und Inv.-Nr. des Heimatmuseums (ehem. Name des Potsdam Museums) aus den 1950er Jahren und die kaum noch lesbare aktuelle Inv.-Nr. Auf der Schauseite der Wandung ein von roten Rosenblüten, grünen Ranken und einer roten Schleife auf weißem Grund mit schwarzer Binnenzeichnung umrahmtes weißes Schriftfeld in Form eines Spitzherzes für „Tinct. Myrrh.“ (Myrrhe, verschiedene Lösung mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten bekannt), Verschluss nicht erhalten, ein durchlaufender Sprung in der Wandung. Zwillingsstück zu Inv.-Nr. 80-73-GL, wohl Teil eines ursprünglich größeren Satzes bemalter Apothekenstandgefäße, deren Verzierung unabhängig von der später erfolgten Beschriftung geliefert wurde, die erst in der Apotheke aufgebracht wurde. Die Dekoration entspricht überregionalen Vergleichsstücken aus der Zeit um 1800 (vgl. Hein/Müller-Jahncke, Kostbarkeiten aus dem Deutschen Apotheken-Museum Heidelberg, 1993, S. 122f., 1446f. mit Beispielen aus Thüringen und Böhmen; Huwer, Das Deutsche Apotheken-Museum, S. 167f.; siehe auch zeitgleich entstandenen Dekor auf Standgefäßen aus Fayence, bspw. in Mez-Mangold, Apotheken-Keramik-Sammlung , 1990, S. 198–203; Wasilewski, Heilkunst im Spiegel von Apothekenstandgefäßen, 1991, S. 84f.; siehe auch die Referenzabb. eines hölzernen Apothekengefäßes aus der Sammlung des Potsdam Museums).
Sowohl diese als auch die mit „Tinct. Gallar.“ bezeichnete Flasche (Inv.-Nr. 80-73-GL) erwarb das Museum 1949 zusammen mit vier Vierkantflaschen aus einer Löwen-Apotheke und weiteren in dieser Datenbank genannten historischen Apothekengefäßen. [Uta Kaiser]

Material/Technique

Glas (farblos) / formgeblasen, emailbemalt

Measurements

H. 17 cm, B. 7 cm, T. 7 cm

Created ...
... When [About]

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Object from: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum wurde 1909 von Potsdamer Bürgern und Mäzenen, die im Potsdamer Kunstverein und Potsdamer Museumsverein aktiv waren, als...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.