museum-digitalbrandenburg

Schließen
Schließen
Schloss-Museum Wolfshagen Adelsgeschichte [0006]

Barockschrank

Barockschrank (Schloss-Museum Wolfshagen CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Schloss-Museum Wolfshagen (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Braunschweiger Barockschrank um 1730, Nußbaumfurnier und Zinnintarsien mit starker Betonung des Putlitzwappens: Zweimal in Bein graviert in den Türen und einmal geschnitzt. Als Dokumentenschrank für Wolfshagen angefertigt.

Material/Technik

Nussbaum, Intarsien in Zinn, Elfenbein und verschiedenen Edelhölzern

Maße

LxHxB 268 x 255 x 93 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place
Wurde genutzt ...
... wann
... wo More about the place

1951 gelangte er im Rahmen der Kunstgutsicherung über die staatliche Vermögenskommission und das Schulverwaltungsamt des Perleberger Landratsamtes in das Prignitz-Museum Havelberg ausgestellt wurde. Eine Restaurierung erfolgte durch den Tischler Willy Meh

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Hergestellt
Deutschland
1051db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Wurde genutzt
Wolfshagen (Groß Pankow)
12.00960159301853.148750305176db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Wurde genutzt
Havelberg
12.07444477081352.825000762939db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Karte
Wurde genutzt Wurde genutzt
1951 - 2002
Hergestellt Hergestellt
1730
Wurde genutzt Wurde genutzt
1730 - 0
1729 2020
Schloss-Museum Wolfshagen

Objekt aus: Schloss-Museum Wolfshagen

Das Schloss-Museum Wolfshagen wurde im Jahr 2002 eröffnet. Es befindet sich in einer spätbarocken Zweiflügelanlage der Familie Gans zu Putlitz, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.