museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin

About the museum

Das Museum hat seinen Sitz im Prenzlauer Tor, einem der 3 Stadttore der vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage Templins.
1957 eröffnete das Kreisheimatmuseum mit Ausstellungsmodulen zur Ur- und Frühgeschichte, zur Bodenreform und zur lokalen Arbeiterbewegung. In den folgenden Jahren reichte das Spektrum der Sammeltätigkeit von Alltagsgegenständen, Kleidung und Arbeitsgeräten bis zu volkskundlichen Objekten.
Im Jahr 2004 entstand die Idee, das Prenzlauer Tor als Gesamtensemble in seinem historischen Erscheinungsbild wieder sichtbar und damit den kulturhistorisch bedeutsamen Ort des Übergangs, des Austausches und Transits erlebbar zu machen.
Im Zuge des Umbaus ab 2010 sind störende Ein- und Umbauten entfernt, das historische Gemäuer freigelegt worden. Neue Stahl-Glas-Elemente im Bereich der alten Torbögen machen heute die Blickachse durch Tor, Zwinger und Vortor wieder sichtbar, den Ort als Durchgang und Übergang wieder erlebbar.
Diesem Architekturerlebnis fühlt sich die 2012 eröffnete Dauerausstellung inhaltlich verpflichtet. Die über 800 für die Ausstellung ausgewählten Objekte und die sich harmonisch einfügende Ausstellungsgestaltung belegen die außergewöhnliche Geschichte einer Stadt, ihres Umlandes und ihrer Bewohner.

Collections

Templiner StadtgeschichtenShow objects [705]Search inside
Ur- und Frühgeschichte
Bücher Dokumente SchriftstückeShow objects [170]Search inside
Lehmann – SammlungShow objects [9]
Erna Taege-Röhnisch und Fritz RöhnischShow objects [39]Search inside
Wilhelm Wilcke (1885-1979) Maler/GrafikerShow objects [29]Search inside

Objectgroup

Schiffer Grunewald [98]
Hufbeschlagsprüfung [14]
Glasmarken [23]
Joachimsthalsches Gymnasium [20]
Schriftstücke/Urkunden Fleischerhandwerk Templin und Umgebung [55]
Postkarten [167]

Objects