museum-digitalbrandenburg

Close
Close

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

About the museum

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR - Eisenhüttenstadt

Die Objekte des Alltags verschwinden, je weniger bedeutsam sie erscheinen und je beiläufiger sie gebraucht werden. Den Alltagsobjekten aus der DDR hat sich das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR verschrieben. Das Eisenhüttenstädter Museum sammelt seit 1993 Gebrauchsgegenstände, Fotografien, Dokumente, Plakate und anderes mehr. Die von über 2000 Schenkern gestifteten 170.000 Objekte der Sammlung bilden so etwas wie ein Sachinventar der DDR-Gesellschaft, das in wechselnden Ausstellung themenzentriert gehoben und in der Dauerausstellung in den Kontext von Politik und Gesellschaft gestellt wird. Damit die Dinge kein Sammelsurium bilden, wird auf die Kontextualisierung durch Interviews und wissenschaftliche Erschließung der Sammlungen Wert gelegt. Die hier dokumentierten Objekte aus den Sammlungen des Dokumentationszentrum zeigen Beispiele von Gebrauchsgegenständen, die als "Designobjekte" in meist großer Verbreitung im Alltagsgebrauch waren. Sie wurden 2011/12 in einer Sonderausstellung im Dokumentationszentrum gezeigt.

Collections

Design aus der DDRShow objects [86]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Bürokratie des Alltags
Kindergarten und SchuleShow objects [12] Objects on timeline Objects on map
Wohnen und AlltagShow objects [25]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Mobilität und ReisenShow objects [13] Objects on timeline Objects on map
ArbeitsweltShow objects [59]Search inside the collection Objects on timeline Objects on map
Hobby und FreizeitShow objects [12] Objects on timeline Objects on map
ElektrogeräteShow objects [2] Objects on timeline Objects on map

Objects