museum-digitalbrandenburg

Close

Search museums

Close

Search collections

Objects found: 112. Searched for: Keywords: Glasschnitt. Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg - "Deckelpokal mit Blüten und Kugelungen" (museum-digital:brandenburg)
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Glas [XIII 706]

Deckelpokal mit Blüten und Kugelungen

Deckelpokal mit Blüten und Kugelungen, XIII 706. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)

Description

Deckelpokal aus farblosem Glas, flacher Fußteller mit Fiederblattdekor, Balusterschaft mit großer eingeschlossener Luftblase und sechs gekugelten Linsen, auf zwei gekehlten Ringscheiben angesetzte Kuppa. Die gesamte Kuppawandung mit mattgeschnittenen Sonnenblumen und Blattranken mit Früchten dekoriert, schräg vertikal verlaufend ein mattiertes Band mit fünf großen Kugelungen, am Lippenrand Wiederholung des Fußdekors. Der Deckel mit Auflagerand ist verziert mit einem Blumenmotiv, die Wölbung zum Knauf hin mit acht Oliven, birnenförmiger Knauf kleinteilig querfacettiert und damit wider Erwarten keine Wiederaufnahme der Schaftgestaltung.
Der Pokal weist weder die für Potsdam typischen Perlborten noch Spitzblätter auf. Stattdessen deuten die Querfacetten am Deckelknauf nach Sachsen. Die großen geblänkten Kugelungen hingegen, die Gestaltung der Blattranken mit Früchten sowie der Fiederblattkranz nach böhmischer Art sprechen für eine frühe Potsdamer Herstellung (vgl. Götzmann/Kaiser, Gläserne Welten, 2017, Kat. 80–81, 106), möglicherweise von einem immigrierten Glasschleifer aus dem Riesengebirge ausgeführt. Eine gesicherte Zuschreibung ist schwerlich machbar. Das Glas ist höchstwahrscheinlich nicht in höfischem Auftrag entstanden, sondern wurde für den freien Markt angefertigt. Es wurde 1990 bei der Kunst und Antiquitäten GmbH, Mühlenbeck angekauft. [Uta Kaiser, Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas, farblos, in Hilfsmodel geblasen, geformt, geschnitten, geschliffen

Measurements

Hauptmaß: Höhe, ohne Deckel: 17.00 cm Höhe, mit Deckel: 24.00 cm Durchmesser: 9.50 cm

Created ...
... Who: [Probably]
... When:
... Where: [Probably]

Literature

Keywords

[Last update: ]

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.